BDJV

Tradition und Fortschritt schliessen sich nicht aus!

 

(Bild: fotolia.com)

Deswegen wird der Erhalt des jagdlichen Brauchtums in den Mitgliedsverbänden des BDJV e.V. groß geschrieben.

Seit Oktober 2015 bieten unsere Verbände die BDJV-Brauchtumsnadel an - diese Prüfung dokumentiert, dass der Erwerber befähigt ist, Gesellschaftsjagden brauchtumsgerecht zu gestalten und zu leiten.

Hierbei werden dem Bewerber nicht nur das Jagdhornblasen und musikalische Kenntnisse, sondern auch Kenntnisse des jagdlichen Brauchtums wie Brüche, Strecke legen etc. abverlangt.

Ziel ist es, neben der Förderung und dem Erhalt des jagdlichen Brauchtums und der jagdlichen Öffentlichkeitsarbeit die Kenntnis der sicherheitsrelevanten Jagdsignale zur Unfallverhütung  zu vertiefen.

Erfüllt der Bewerber die Voraussetzungen, so erhält er die BDJV-Brauchtumsnadel und die dazugehörige Hornfesselspange.

Das Ablegen der Prüfung gilt zugleich als Modul  gem. Ziff. 2.1.11 der RAO RHM (2014).

Die Richtlinien für den Erwerb können hier heruntergeladen werden:

Download Richtlinien BDJV-Brauchtumsnadel